Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Alt-Moabit 62-63
Spree-Etagen Hof
10555 Berlin

+49 (0)30 644 929 450

E-Mail senden

Anfrage

Direktanfrage

Shop

Rundum-Sorglos-Paket Vorsorge

Deutschland und die Welt erleben die schwerste Krise und Herausforderung seit Jahrzehnten.

Längst hat der Corona-Virus die Wirtschaft erreicht. Vor allem kleinere und mittlere Unternehmen sowie Einzelunternehmer vermögen die Umsatzausfälle mangels geringerer Kapitaldecke und Rücklagen kaum aufzufangen – erst recht nicht auf längere Zeit. Das beinahe größte Problem dabei: Niemand weiß genau, wie lange die Situation andauert. Es gilt also viel zu beachten, die Lage hat verschiedene Facetten.

Was gibt es? Wo gibt es Geld? Kredit oder Zuschuss? Wo beantrage ich das? Kurzarbeitergeld?

Erfahren Sie mehr

Muss ich Insolvenz beantragen? Was muss ich beachten? Gibt es Fristen? Wie schütze ich mich?

Erfahren Sie mehr

Liquidität sichern mittels Kredit? Kreditprogramme? Andere Finanzierungsformen?

Erfahren Sie mehr

Was kann ich sonst tun, um die aktuelle Situation zu überstehen? Muss ich zur Vermeidung einer Insolvenzsituation bestimmte Maßnahmen unternehmen? Verträge kündigen? Zahlungen strecken?

Erfahren Sie mehr

Angst und Panik führen zu Kopflosigkeit. Lethargie löst keine Probleme.

Gerade als Verantwortlicher eines kleineren oder mittelgroßen Unternehmens (kurz auch „KMU“) sowie ohnehin als Einzelunternehmer, Selbständiger und Freiberufler stehen Sie vor einer Vielzahl von Aufgaben und Herausforderungen. Viele sehen sich existentiellen Bedrohungen ausgesetzt, machen sich Gedanken über Insolvenzgefahren, finanzielle Lösungen, Staatshilfen, Kurzarbeitergeld für ihre Mitarbeiter, Steuererleichterungen, KFW-Darlehen und weitere Aspekte.

Einige Branchen sind in der frühen Phase besonders schwer getroffen. Gastronomie, Hotellerie, Veranstaltungsunternehmen sowie deren jeweilige Zulieferer haben nicht etwa „nur“ Umsatzeinbußen – hier liegen für ungewisse Zeiträume vollständige Umsatzausfälle vor. Gleichzeitig laufen Zahlungspflichten, allen voran zunächst die Gehälter nebst Sozialabgaben, weiter. Hier ist schnellstens effektive staatliche Hilfe von Nöten, die auch umgehend bei den Betroffenen ankommt.

Das schon jetzt von der Politik geschaffene Geflecht von Staatshilfen ist für viele kaum übersichtlich und durchdringbar. Die Maßnahmen und Programme entwickeln sich dynamisch. Zahlreiche Programme stammen vom Bund, andere wiederum sind auf jeweiliger Landesebene in Gang gesetzt. In dieser Lage möchte keiner Möglichkeiten der Hilfestellung – sei es für sich oder gerade auch im Interesse der Mitarbeiter, der Angestellten – ungenutzt lassen.

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir geben Struktur. Wir geben Orientierung. Wir unterstützen Sie:

  • bei der Erfassung Ihres status quo, der Basis aller Strategien ist.
  • bei der Beantragung von Staatshilfen (Ausfüllhilfe, Antragshilfe).
  • bei der Finanzplanung für die kommenden Monate und Jahre.
  • bei der Beachtung wichtiger rechtlicher Vorgaben, v.a. Insolvenzrecht.
  • beim Auffinden der richtigen Lösung für Ihr Unternehmen.

Online-Hilfspakete

Das für Sie passende Beratungspaket

Von der kostenfreien Zusammenstellung wichtiger Links bis zum einstündigen Videochat mit uns für die erste Orientierung haben wir verschiedene Angebote erstellt, so z.B.

Linksammlung zu wichtigen Förderprogrammen - kostenfrei
Erstberatung im Videochat
Ausfüllhilfe Antrag auf Staatshilfe

Bei uns im Shop: Beratung im Home-Office über Videochat und kostenfreies Linkpaket und mehr

Rundum-Sorglos-Paket

Corona-Petition

Die Politik war durchaus schnell. An einem Tag wurde das Reglement für die Gewährung von Kurzarbeitergeld wirksam beschlossen und auf den Weg gebracht. Wie schnell die Anträge bearbeitet werden und liquide Mittel an die Betroffenen ausgezahlt werden, wird sich zeigen. Doch gerade im Kreise der KMU – letztlich aber insgesamt in der Wirtschaft – besteht der Wunsch oder vielmehr die Forderung, angesichts der nie dagewesenen Situation für einen begrenzten Zeitraum die Sätze der staatlichen Unterstützung zu erhöhen. Profitieren würden davon alle – die angeschlagenen und existenzbedrohten Unternehmen ebenso wie die Angestellten.

Unterstützen Sie die Petition!

  • Im Fokus: Unternehmerhilfe

    Was ist aktuell für Unternehmer zu beachten?

    Die Politik verspricht: Es soll keine Insolvenzen und Arbeitsplatzverluste geben. Ist dies einzuhalten? Was kann ich als Unternehmer für mein Geschäft, meine Mitarbeiter und auch mich selbst tun? Eine Kurzübersicht über mögliche Maßnahmen.

    Zum Video-Beitrag